Eltern- und Familienberatung

In Elternhaus, Schule und Gesellschaft stehen Eltern und Erziehungsberechtigte vor immer größeren Anforderungen und Herausforderungen, die zuweilen auch zu Überforderung, Ratlosigkeit und Unsicherheiten führen. Die Liebfrauenschule möchte im Sinne der Erziehungsgemeinschaft Eltern pädagogisch begleiten und beraten, um auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes die individuelle Persönlichkeitsentwicklung eines jeden Kindes und Jugendlichen zu achten, zu fördern und zu stärken. Angebote, Beratungen und Familienbegleitungen erfolgen in enger Zusammenarbeit mit dem Beratungsteam der LFSM, der Schulsozialarbeit, der Schulseelsorge und der Schulleitung.

Elternkurs

Der Elternkurs bietet in einer festen Elterngruppe die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen und Erziehungserfahrungen und -konflikte in einem geschützten Rahmen auszutauschen. Auf der Grundlage von pädagogischen Theorien zu Familie, Konflikten, Kommunikation und Lernen werden die Reflexion von Verhaltensmustern und die Aneignung von „Handwerkszeug“ zur konstruktiven
Bewältigung von Konflikten miteinander erarbeitet und geübt. Der Grundkurs umfasst 5 Einheiten von je 2-3,5 Stunden; ein möglicher Aufbaukurs besteht aus 2 Einheiten a 3,5 Stunden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und eine Anmeldung erforderlich.
 

Offene Elternsprechstunde

Diese Sprechstunde ist für alle Eltern/Erziehungsberechtigten gedacht, die neben den Gesprächen mit den Klassenlehrer*innen oder Stufenkoordinator*innen ein erstes unverbindliches Gespräch suchen, in dem nicht die Leistungen oder das Verhalten des Kindes im Mittelpunkt stehen, sondern die familiäre Gesamtsituation Raum finden darf. Diese Gespräche sind vertraulich. Weitere Gespräche können nach Absprache stattfinden. Die Sprechstunde kann persönlich, per Teams oder per Telefon wahrgenommen werden.

StandortTelefonFacebookXingE-MailYouTube