Französisch


Französisch in der Sekundarstufe I

Französisch beginnt in der Jahrgangsstufe 7. Die Schüler sollen Freude an der neuen Sprache haben und die Neugier auf das Alltagsleben gleichaltriger Franzosen soll geweckt werden.

Ein weiteres Lernziel ist die "kommunikative Sprachkompetenz". Was bedeutet das? Schritt für Schritt werden die Schüler befähigt, sich in Alltagssituationen verständigen zu können, indem sie die nötigen sprachlichen Mittel (Wortschatz) und die grammatischen Strukturen lernen, um in der Fremdsprache kommunizieren zu können.

Die Lehrbücher orientieren sich an der Lebenswirklichkeit unserer Schüler, die in den Lektionen durch gleichaltrige französische Jugendliche widergespiegelt wird. So lernen sie, über sich und ihre Aktivitäten zu sprechen. Sie können ihre Freunde, ihre Familie, ihren Heimatort oder ihre Schule vorstellen.

In den folgenden Lernjahren werden die Themen altersgemäß erweitert und die Progression des Spracherwerbs nimmt zu. Dies führt dazu, dass die Schüler am Ende der Klasse 10 auf dem Niveau B1 des GeR (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen der Sprachen) hören, lesen, an Gesprächen teilnehmen und schreiben können.

Französisch in der Jahrgangsstufe 9

Wer in der 7. Klasse zunächst mit Latein begonnen hat, der kann mit Französisch als 3. Fremdsprache in der 9. Klasse beginnen. Da diese Schüler bereits auf ein großes Vorwissen zurückgreifen können, ist die Progression des Spracherwerbs schneller, so dass die Schüler befähigt werden, mit denjenigen, die Französisch als 2. Fremdsprache gewählt haben, gemeinsam in die Oberstufe zu gehen.

Französisch in der Sekundarstufe II

Auch in der EF stehen die Freude am Spracherwerb und der Vergleich der eigenen Lebenswirklichkeit mit derjenigen von französischen Jugendlichen im Vordergrund. Der Spracherwerb wird erweitert. Die Schüler bekommen das nötige "Handwerkszeug", um die Q1 und Q2 erfolgreich absolvieren zu können. Neben der Kommunikation liegt der Schwerpunkt nun auch auf dem für die Klausurennotwendigen "code écrit".


Aktivitäten außerhalb des Unterrichts:

DELF: Die Schüler haben die Möglichkeit, ein Sprachendiplom in den Kompetenzstufen A1-C1 zu erwerben. Die Vorbereitung auf die Prüfung erfolgt in einer AG.

Austausch: Alle 2 Jahre findet ein Schüleraustausch der LFSM mit dem Collège Pierre Cualcci in Frévent statt. Teilnehmen können Schüler der Klassen 8. Zudem unterstützt die Fachschaft Französisch Schülerinnen und Schüler, die ein Austauschprogramm des DFJW / OFAJ (Deutsch Französisches Jugendwerk) durchführen möchten.

Kulturfahrten: Sie führen in verschiedene Regionen Frankreichs, teilnehmen kann jeder Schüler.

 

StandortTelefonFacebookXingE-MailYouTube