Bericht: Schülerfirma erwirtschaftet 400 Euro für Schule in Afrika

09. Juni 2022

400 Euro haben Neuntklässler der Liebfrauenschule Mülhausen an Schwester Maria Bernarde für eine Patenschule in Uganda überreicht. Der Betrag rührt aus dem Erlös der Schülerfirma Peek-a-home der acht Schülerinnen und Schüler des Politik-Wirtschaftskurses. Aufgrund einer großzügigen Spende von Fichtenholzbrettern haben die Neuntklässler Nistkästen für heimische Singvögel gebaut und gewinnbringend verkauft. „Auch selbstgefertigtes Vogelfutter samt Spender wurde im Rahmen der Schülerfirma hergestellt“, berichtet Kurslehrer Michael Vietoris.

Von dem erwirtschafteten Erlös zweigten die Schüler einen Teil für ein verdientes Pizzaessen ab. Über den größten Teil des Erlöses freuen sich nun die Schulkinder in Uganda.„Das Geld soll für die Anschaffung von Computern verwendet werden“, sagt Schwester Bernarde. Die 86-Jährige, Leiterin der Liebfrauenschule Mülhausen von 1981 bis 1989, war viele Jahre selbst als Lehrerin für Englisch und Musik an der Schule in Afrika engagiert, die 1998 von den Schwestern Unserer Lieben Frau gegründet worden ist.

„Wir haben viel über die Buchführung und über die Führung einer Firma gelernt“, sagt Caroline über ihre Teilnahme an der Schülerfirma. Das Start-up ist in Zusammenarbeit mit dem Junior Programm des Instituts der Deutschen Wirtschaft in Köln gegründet worden ist. Die anderen Kursteilnehmer in Mülhausen stellen die gewonnene Lebenserfahrung und die Erweiterung ihrer praktischen Fähigkeiten als positives Feedback heraus.

Glücklich ist Michael Vietoris über das positive Geschäftsergebnis der Schülerfirma. Als Lehrer des Politik-Wirtschaftskurses war es bereits seine fünfte Schülerfirma, die er als Schulpate begleiten durfte.„Es ist schön zu sehen, wie hochmotiviert die Schülerinnen und Schüler neben ihrer normalen Schulzeit die Arbeiten in einem solchen Unternehmen bewältigen“, so der Kempener. Diese Erfahrungen würden sie in den nächsten Jahren in ihrem späteren Berufsleben gut anwenden können. „Von der Steigerung des Selbstwertgefühls ganz zu schweigen“, berichtet der Pädagoge.



StandortTelefonFacebookXingE-MailYouTube