Offene Tür für künftige Fünftklässler - Schule schnuppern

12. Januar 2019

„Boah, was es hier alles gibt!“ Pia aus Lobberich ist angetan. Zum Tag der offenen Tür ist die Zehnjährige am Samstag mit ihren Eltern zur Liebfrauenschule Mülhausen gekommen. Während Pia im PZ des Gymnasiums begeistert der HipHop-Gruppe auf der Bühne zuklatscht, erkundigen sich ihre Eltern über das digitale Angebot der Schule. „Es gibt Tabletklassen, jeder Schüler wird mit einem Gerät ausgestattet und kann darüber kommunizieren“, erläutert der stellvertretende Schulleiter Christoph Aretz.

Als nächstes geht es zum Stand der Schulpflegschaft. Dort informieren die Vorsitzenden Kerstin Cremers und Stefanie Schulte über die Möglichkeiten für Eltern, sich einzubringen in die Schulgemeinschaft. „Hier wird Elternmitwirkung großgeschrieben“, berichtet Kerstin Cremers und gibt Pias Mutter einen druckfrischen Flyer mit, der über die Möglichkeiten informiert. Zehn Meter weiter herrscht am Stand von Claudia Wieland und Clara Waider ebenfalls großer Andrang. Die Referendarinnen der Liebfrauenschule Mülhausen nehmen Anmeldungen für den Schnupper- Unterricht entgegen, der nächste Woche nachmittags angeboten wird. Ob Ballschule, Chinesisch, Erlebnispädagogik, Chemie, Robotik oder Kunst - die Listen sind bereits mittags prall gefüllt mit interessierten Viertklässlern, die ab dem kommenden Schuljahr die Liebfrauenschule besuchen wollen.

Pia schließt sich jetzt einer Führung an, die an der Liebfrauenschule traditionell Mittelstufenschüler übernehmen. Als erstes geht es in die Naturwissenschaftsräume, wo spannende Experimente anstehen. „Wir sind mit dem Zuspruch sehr zufrieden und freuen uns, dass heute so viele Eltern mit ihren Kindern zu uns gekommen sind“, zieht Schulleiter Lothar Josten am Ende ein zufriedenes Resümee. Das kann auch Petra Surrey von PRO SCHOLA unterschreiben. „Es haben sich spontan einige bei PRO SCHOLA eingetragen, die uns unterstützen wollen“, so die Vorsitzende des Vereins.

Pia nippt noch mal am Kakao, den ein Team aus Schülern und Lehrern neben Kaffee, Kuchen und weiteren Leckereien anbietet. Fasziniert ist das Mädchen von den fernöstlichen Zeichen und deren Bedeutung, die ihr eine Chinesischschülerin der Liebfrauenschule Mülhausen geduldig erläutert. Spätestens jetzt steht für die Zehnjährige fest, dass ihre Eltern sie Anfang Februar an der Liebfrauenschule Mülhausen anmelden sollen.

Info unter 02158 917200 oder sekretariat@lfsm.de



Liebfrauenschule Mülhausen

Hauptstr. 87 | 47929 Grefrath
Telefon (0 21 58) 91 72 00 | Telefax (0 21 58) 91 72 25 | E-Mail: sekretariat@lfsm.de

KontaktDatenschutzImpressum