Musiktheateraufführungen an der Deutschen Oper am Rhein zum günstigen Gruppentarif

03. September 2018

Oper – das ist Leidenschaft, Liebe, Hass, Freude und Schmerz. Oper – das ist Leben, dargestellt von Sängern, Schauspielern, Musikern und Tänzern. Ein Genuss für Augen, Ohren und natürlich das Herz.

Hunderte Male im Schuljahr 2017/2018 haben Schüler, Eltern und Lehrer der LFS sich im Haus der Deutschen Oper am Rhein an der Düsseldorfer Heinrich-Heine-Allee selbst davon überzeugen können, dass Musiktheater ein Erlebnis für Herz und Sinne ist, ob es sich nun um eine Operette, eine dramatische Oper oder um ein Ballett handelt.

Für manche Besucher aus dem Kreis der LFS war es das erste Mal, vielleicht weil er oder sie von Bekannten überredet, durch eine geschenkte Karte „gezwungen“ oder aber durch den günstigen Preis veranlasst wurde, es einfach einmal zu versuchen. Vielleicht galt es Schwellenängste zu überwinden!

Für die meisten Besucher aber war es ein Erlebnis, das sicher nicht „einmalig“ bleiben wird. Man freut sich auf das nächste Mal, darauf, sich wiederzusehen, demnächst in Düsseldorf…., im Opernhaus, denn:

 Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ (Victor Hugo“)

Für alle, die es noch nicht gewusst, schon wieder verpasst oder sich immer noch nicht getraut haben:  

Zu Beginn dieses Schuljahres können wieder Interessierte (Schüler, Lehrer, Eltern, Großeltern, Freunde…) aus einem Angebot von vier Werken auswählen.

Wieder handelt es sich um ein breit gefächertes Angebot

So können wir in diesem Schuljahr unter anderem die berühmteste und letzte Oper Mozarts, „Die Zauberflöte“ anbieten, die die Zuhörer in eine Märchenwelt führen und   diese durch ihre wunderschönen Arien faszinieren wird. Die Darsteller interagieren mit einem handgezeichneten und live animierten „Zauberflöten“-Film und werden so Teil dieser Märchenwelt.  

Händels Oper „Xerxes“ gehört zu den wenigen Barockopern, die in Deutschland aufgeführt werden. Historische Instrumente, ein Counter-Tenor und die unvergleichlichen, virtuosen Arien machen diese Aufführung zu einem spannenden Erlebnis. Genießen Sie ein fröhliches Bühnenspektakel!

Die dritte Oper, die wir anbieten können, ist das Werk „Roméo et Julliette“ von Charles Gounod (1818-1893). Er schuf mit seiner Adaption von Shakespeares „Romeo und Julia“ eine anrührende Oper, ein lyrisches Drama, das schon auf Richard Wagner hinweist.

Das Ballett am Rhein b.40 ist vor allem dem „Moderne Dance“ gewidmet. Vier unterschiedliche Ballettaufführungen werden Sie in die Breite und Vielschichtigkeit des Balletts einführen.

Informationen (plus Anmeldeabschnitt) werden demnächst als Handzettel an alle Schüler verteilt.

Wichtig: Der Kartenverkauf erfolgt nur zu den dort angegebenen Terminen in der Bibliothek der LFS.

Der günstige Preis (25 Euro für Erwachsenen, 10 Euro für Schüler) schließt die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ein. Eine Haltestelle der Straßenbahnen (Heinrich-Heine-Allee) befindet sich direkt vor dem Opernhaus. Und bis in die Altstadt sind es nur wenige Schritte….

Ihre Sigrid Nowak



Liebfrauenschule Mülhausen

Hauptstr. 87 | 47929 Grefrath
Telefon (0 21 58) 91 72 00 | Telefax (0 21 58) 91 72 25 | E-Mail: sekretariat@lfsm.de

KontaktDatenschutzImpressum